Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
22.04.2015 Von: Pia Meier

Zürich Nord

A1 wird «unüberbrückbar»


Auf der Brücke Chäshalden, die im Oktober abgebrochen wird. Foto: pm.

Wegen der Vorarbeiten für den 6-Spur-Ausbau auf der Nordumfahrung Zürich müssen zwischen Seebach und Affoltern ab Oktober sechs Brücken abgebrochen werden. Das ist für die Landwirte ein Problem.

Sonja Küchler, Landwirtin auf dem Riedenholzhof in Seebach, beklagt sich vehement über die Pläne des Bundesamts für Strassen Astra, Brücken über die Nordumfahrung abzureissen und erst nach längerer Zeit wieder zu ersetzen. Für andere Brücken hingegen würden Notbrücken erstellt. Die Familie Küchler hält Büffel, die auch auf der anderen Seite der Autobahn grasen und deshalb transportiert werden müssen. Für den Betrieb, aber auch für die Autofahrer sei es mühsam, wenn sie wegen des Abrisses der Brücke Chäshalden mit dem Traktor auf der Hauptstrasse bis zur Bärenbohlbrücke oder bis zur Glattalstrasse fahren müssten. Auch beklagt sie, dass das Astra sie wie auch andere Betriebe in der Umgebung nicht informiert hat.

Öffentliche Auflage
Das Astra, Filiale Winterthur, bestätigt auf Anfrage, dass im Rahmen der Vorarbeiten für den 6-Spur-Ausbau sechs Brücken zwischen Affoltern und Seebach abgerissen werden müssen. Davon würden zwei durch Hilfsbrücken ersetzt, so auch die Bärenbohlbrücke. Für die Überführungen Zürichweg und Chäshalden hingegen seien keine solche Ersatzlösung vorgesehen. «Dies entspricht dem genehmigten Auflageprojekt, das vom 16. März bis 14. April 2009 öffentlich aufgelegt worden ist. Die Auflage wurde in den offiziellen lokalen Amtsblättern und über eine Medienmitteilung angekündigt», so das Astra. Diese Auflage haben Küchlers nicht gesehen. Sie finden, das Astra hätte informieren können. Andere Betriebe und Anwohner der Autobahn hätten das sogar bis vor Kurzem nicht gewusst.

Beginn Ende Oktober 2015
Die Abbrucharbeiten an den Überführungen Chäshalden und Zürichweg beginnen gemäss Astra ab Oktober 2015. Die Überführung Chäshalden wird etwa ab August 2018 wieder erstellt und geöffnet sein, die Überführung Zürichweg etwa ab August 2019. «Um in der Zwischenzeit die Autobahn zu überqueren, stehen den betroffenen Landwirtschaftsbetrieben neben der Bärenbohlstrasse noch weitere, nahe gelegene Alternativrouten zur Verfügung», hält das Astra fest.

Die Überführung Glattalstrasse wird durchgehend befahrbar sein, von Mai 2016 bis Dezember 2016 allerdings mit Behinderungen infolge der Brückeninstandsetzung. Die Überführung (Fussweg) In den Guldenen wird voraussichtlich von Mai 2016 bis September 2016 gesperrt sein, ist danach aber wieder befahrbar, fasst das Astra zusammen.

Entsprechende Umleitungen würden signalisiert. «Uns ist bewusst, dass die Bauarbeiten auf der Nordumfahrung eine einschneidende, aber leider unvermeidliche Belastung für Mensch und Umwelt darstellt», hält das Astra fest. Die Öffentlichkeit der von den Brückenabbrüchen betroffenen politischen Gemeinden Regensdorf, Rümlang, Opfikon-Glattbrugg und Zürich würden frühzeitig vor dem Start der Vorarbeiten informiert.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 23. März 2017
Zürich 2 vom 23. März 2017
Zürich Nord vom 23. März 2017
Zürich West vom 23. März 2017
Küsnachter vom 23. März 2017
Küsnachter Amtlich vom 23. März 2017
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger